Int. Heilkräutertage 2017 - Unterhaltung

Poster

Unterhaltung

 

Freitag und Samstag von 20.00 - 24.00 Uhr im Festsaal (20.00 - 21.00 Uhr) und am Lagerfeuer (freies Musizieren)

 

~ INNANNA ~

INNANNA1

 

 

Die Musik
Fünf Musiker schaffen, in immer wieder wechselnden Besetzungen, einen schräg- harmonischen Zusammenklang von insgesamt mehr als 20 Instrumenten. Der Versuch, „INNANNA“ in ein Genre zu quetschen, scheitert leider… die Musik berührt sowohl Weltmusikelemente als auch Themen der Renaissancemusik, lässt Pop- und Minimalmusik durchklingen, groovt ordentlich und entspannt zugleich, bewegt sich zwischen Gegensätzen und entwickelt sich stetig weiter.

Der Name "INNANNA"
Eine sumerische Göttin, die Erdmuttergöttin, die in Tirol bis zur Christianisierung als eine wichtige Gottheit verehrt wurde. INNANNA symbolisiert das zyklisch fließende. Viele Tiroler Flüsse tragen die Silben der INNANNA in sich und so fließt, verändert, entwickelt sich auch die Musik von INNANNA. Im Wort „INNANNA“ steckt das Wort Anna, die Mutter der Mutter, die Ahnfrau, die heilige Großmutter, die Großmutter Erde. Inspiriert zur Namensgebung hat die Installation „INNANNA“ auf der INN-brücke der Tiroler Künstlerin Ursula Beiler.

 

 

Freitag, 16. Juni 2017

INNANNA
"Eine klangvoll- rhythmische Reise durch Zeit und Raum"

Fünf Tiroler Musiker bewegen sich in einer selbst geschaffenen Landschaft der Töne fort.
Die reiche Zahl der Instrumente sowie musikalische Einflüsse aus aller Welt und aus allen Epochen der Musikgeschichte laden ein zu einer klangvoll- rhythmischen Reise durch Zeit und Raum.

INNANNA wurde inspiriert von der sumerischen Göttin Inanna, die Erdmuttergöttin, die in Tirol bis zur Christianisierung als eine wichtige Gottheit verehrt wurde. Inanna symbolisiert das zyklisch fließende, viele Tiroler Flussnamen tragen die Silben der Inanna in sich, und so fließt und entwickelt sich auch die Musik von INNANNA stetig weiter.

Maria Ma: Hackbrett, Perkussion, Melodica
Vallerie Fritz: Cello
Flo Ryan: Bouzouki, Hulusi, Duklar, Querflöte, Maultrommeln, Udu,…
Gernot Reichholf: Hang, Tanpura, Baßmundharmonika, Sansula, Waterphone,…
Kenneth Gasser: Percussion, Gitarre

INNANNA

 

Samstag, 17. Juni 2017

INNANNA
"Feine Klänge, trancige Rhythmen und Obertongesang"

Musik aus dem Augenblick, Musik zum Stillwerden, Musik zum minutenlangen Eintauschen in trancige Rhythmen und Klänge. Vier Musiker von INNANNA lassen sich vom Moment inspirieren und improvisieren meditative Musik, in der so mancher Zuhörer keltische Einflüsse sowie wie Elemente von Urmusik aus der ganzen Welt zu finden glaubt. In Wahrheit schöpfen die vier Musiker aus ihrem tiefsten Inneren und harmonieren auf berührende Weise miteinander.

Maria Ma: Hackbrett, Percussion
Flo Ryan: Obertongesang, Dudelsack (böhmischer Bock), Didgeridoo, Maultrommeln, mongolische Pferdekopfgeige
Gernot Reichholf: Hang, Körpertanpura, Kalimba, Percussion
Kenneth Gasser: Percussion

www.maria-ma.com / www.innanna.at