Vergessenes Wissen 2016

binary options irs " Vergessenes Wissen - 10 Jahre Vergessenes Wissen iq option live trading "

 

binary options 23. - 25. September 2016

 

binary options Billrothhaus / Wien

 

binary options Jubiläumskongress

 

Kongress2016

 

Nachlese

 

Kongressfolder 

 

 

 

Allgemein:

Kaum zu glauben - das "ThoR-ZentruM für Gesundheitsvorsorge und Traditionelle Abendländische Methoden e.V." besteht bereits seit 10 Jahren und kann auf eine spannende Zeit zurückblicken.

Grund genug, auf die vergangenen Jahre zurückzublicken und alle behandelten Kongressthemen wieder aufleben zu lassen - natürlich mit neuen Vorträgen und Erkenntnissen der Referenten.

An diesen Tagen erleben wir die Vortragenden, mit denen 2006 alles begann - Dr. Wolf-Dieter Storl, Dr. Claudia Müller-Ebeling, Kurt Lussi und Dr. Christian Rätsch.

Bücherstände, ausgewählte Aussteller und ein interessantes Unterhaltungsprogramm runden das abwechslungsreiche 3-Tages-Programm ab.

Für die Verpflegung sorgt wie in den vergangenen Jahren das Reformhaus Regenbogen und die Gastronomie in der näheren Umgebung.

 

Der Ort:

Im 9. Wiener Gemeindebezirk, neben dem Unicampus, liegt das denkmalgeschützte Billroth-Haus, das uns für diese besondere Veranstaltung einen festlichen Rahmen bietet.

Gut zu erreichen mit den öffentlichen Verkehrsmittel und dem Auto.

 

Die Vortragenden:

Kurt Lussi (CH)

Dr. Christian Rätsch (D)

Dr. Claudia Müller-Ebeling (D)

Dr. Wolf-Dieter Storl (USA/D)

Klaus Feßmann (A)

Hp. Thomas Rolin (A/D)

und vielleicht noch ein weiterer Überraschungsgast

 

Die Themen:

"Wie ich wurde wer ich bin - persönliche Einblicke in das Leben der Referenten"

"Urmedizin - die wahren Ursprünge unserer Volksheilkunde"

"Ehe, Migräne und Liebeszauber - Rote Magie im Abendland und im Schamanismus"

"Nachzehrer - von der Wiederkehr der Toten, die im Jenseits ihre Ruhe nicht finden" *(Beschreibung unten)

"Tempelschlaf - Grundlage der Psychotherapie"

"Der heilende Klang der Steine"

"Der Wechsel ist Leben - kulturelle Perspektiven auf das Klimakterium"

"Steinzeitzauber - Die Grundlagen des Schamanismus in der Heilkunde"

"Sterben und Tod - der Tod und die Vorstellungen von der Reise der Seele ins Jenseits" *(Beschreibung unten)

"Mit der Kraft des Herzens - Kulturanthropologische Erkenntnisse und vergessene Herzpflanzen"

 

Beschreibung der Vorträge von Kurt Lussi:

Thema Schattenreich

"Sterben und Tod"

Der Tod und die Vorstellungen von der Reise der Seele ins Jenseits

Nach der Auffassung fast aller Kulturen löst sich im Tod die Seele des Menschen von der sterblichen Hülle. Für eine bestimmte Zeit verweilt sie noch in der Nähe des Körpers und tritt dann eine Reise in eine andere Dimension an. Damit der Tote nicht als ruheloser oder gar boshafter Geist umherirrt, sind den Lebenden Pflichten auferlegt, von deren Erfüllung man sich einen magischen Schutz verspricht. Das am Grab gesprochene „Ruhe in Frieden“ ist daher nicht nur ein frommer Wunsch, sondern eine Beschwörung.

"Nachzehrer"

Von der Wiederkehr der Toten, die im Jenseits ihre Ruhe nicht finden

Der Nachzehrer ist ein meist in menschlicher Gestalt erscheinender Totengeist von dem man glaubt, er ziehe die Lebenden auf irgendeine Art in den Tod. Grund für die Wiederkehr ist die Bosheit des Toten und seine Gier nach dem Leben, weil er vielleicht schuldhaft und ohne Sühne zu leisten verstorben ist und daher keine Ruhe findet. In seinem Vortrag skizziert der Referent die mythologischen Hintergründe des alpenländischen Nachzehrerglaubens und zeigt Parallelen zum Vampirglauben auf.

Kurt Lussi

Kurt Lussi ist Kurator für Volkskunde, Buchautor, Ausstellungsmacher und Referent. Sein hauptsächlichstes Forschungsgebiet sind die magisch-reli
In neuerer Zeit fokussiert sich seine Arbeit auf den Vergleich der traditionellen alpenländischen Heilkonzepte mit den Vorstellungen aussereuropäischer Kulturen.giösen Vorstellungen des Alpenraums mit Schwergewicht auf die Entstehung und magische Heilung von Krankheiten.

 

Die Unterhaltung:

"Laetare"

Andrea Letzing - Gesang

Klaus Feßmann - Klangsteine

Georg Baum - Keltische Harfe

Laetare ist das Wiederanknüpfen an altes Wissen, altes Können, die alten, uralten Klänge, die die Welt bewegen, die von der Welt, dem Innen und Außen bewegt werden.

Hier treffen drei Ebenen aufeinander, die sich im mitteleuropäischen Denken integral verbinden, ineinanderfließen, aufeinander zukommen, sich anziehen, aufsaugen, ineinander aufgehen, das Eigene bewahren und doch wieder unhörbar im Zusammengegenüber verschwimmen. Angeknüpft wird an altes Wissen, welches ohnehin immer präsent ist, nur aus dem Bewussten verschwand oder nicht mehr zugelassen wird und welches man bewusst wegschloss.

www.laetare-das-ensemble.eu

 

"Märchenerzähler Helmut Wittmann und Franz Bernegger, Bockpfeife & Gesang"

Nix und wieder Nix!

Verrückte Geschichten, die die Welt wieder ins Lot bringen.

www.maerchenerzaehler.at

 

Zeitlicher Ablauf:

Der Kongress beginnt am Freitag, den 23. September, um 13.00 Uhr (Einlass 12.00 Uhr) und endet am Sonntag, den 25. September, um ca. 18.00 Uhr.

 

Kosten:

€ 250,- / € 220,- (ermässigt für Mitglieder, Auszubildende, Arbeitslose) - Mitglieder erhalten darüberhinaus stark reduzierte Eintrittspreise, je nach Zugehörikeitsdauer (Anfragen an Michi Kosch, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Die Karten sind jederzeit auf andere Personen übertragbar (Card-Sharing).

Die bezahlten Eintrittskarten sind an der Kongresskasse hinterlegt.

Tageskarten sind jetzt verfügbar und direkt an der Kongresskasse erhältlich! Eine Reservierung ist nicht notwendig. Die Kosten betragen € 50,- für den Freitag und jeweils € 100,- für Samstag bzw. Sonntag.

 

Die Anmeldung kann online erfolgen (siehe unten) oder Sie schicken uns ein formloses Mail.

Anmeldungen ab sofort möglich!

(>>> online-Anmeldung<<<)

Maximal 200 Teilnehmer!

 

 Wir blicken mit Vorfreude auf diesen besonderen Kongress!!!